Donnerstag, 22. Februar 2018

Die Pop-Up-Tasche ...

.... aus dem Taschenspieler Ebook Nr. 4 habe ich nun tatsächlich genäht.
Auf Farbenmix und die Taschenspielereien bin ich so eigentlich erst bei der Adventskalender-tasche 2016 gestoßen, die ich aber nicht mitgenäht habe. Nur bewundert, z.B. bei Martina.
Nach den tollen Erfahrungen mit dem  Adventskalender 2017 und der Strandläufertasche
war ich angefixt und habe mir das Taschenspielerebook 4 mit 10 Taschenanleitungen zu
Weihnachten geschenkt. Da ich aber sowohl in den Weihnachts-als auch in den Faschingsferien und auch drumrum krank war, habe ich mir neue Herausforderungen kaum zugetraut und lieber kraus rechts gestrickt......
Aber nun gibt es den Sew-A-Long bei Emma. Alle Woche kann 1 bestimmte Tasche des Ebooks verlinkt werden. Es macht Spaß, sich die Arbeiten Anderer anzusehen, die eine oder andere Erfahrung zu lesen oder einen Tipp zu bekommen. Oder, wie gesagt, einfach nur sehen und bewundern.
Ich werde sicher nicht jede Tasche (mit)nähen. Manches brauche ich wohl eher nicht, manches ist nicht mein Stil. Außerdem will ich gerne vorhandene Stoffe verwenden, so es irgend geht.

Die Pop-Up-Tasche war als anfängerleicht beschrieben.
Die Form gefällt mir sehr, feststehend, kastig, eine gute Größe und ein schön betonter langer Reißverschluss.
Ich liebe bunte Reissverschlüsse, vor allem, seit ich ohne große Probleme Zipper aufziehen kann....

Im letzten Post hatte ich ja schon die Reste vom Giraffenstoff gezeigt und überlegt, ihn für diese Tasche zu verwenden. Gestern dann war mir aber doch eher nach bunt und es fand sich ein frühlingsbunter, fröhlicher Stoffrest, der genau die richtige Größe hatte.
Dazu ein ebenso fröhlich-bunter Rest für das Innenleben sowie ein ähnlicher kleiner Rest zum Einfassen des Reißverschlusses. Letztere sind Reste von einem großen Sternenquilt, den ich kurz vor meiner Bloggerzeit (die sich, fällt mir gerade ein, in diesen Tagen, zum 10.mal jähren müsste...) genäht und verschenkt habe - und vermutlich nie fotografiert..... Leider.
Beide Stoffe sind keine amerikanischen oder britischen Patchworkstoffe. Sie sind etwas stabiler, etwas härter und liegen 140 cm breit. Ich arbeite immer noch sehr gerne mit diesen Stoffen.
Den Außenstoff habe ich zusätzlich  mit dünner Vlieseline verstärkt.
Der Innenstoff konnte nicht im Bruch geschnitten werden. Leider bin ich hier der Anleitung blind gefolgt und habe die Innenkante  vor der weiteren Verarbeitung zusammengenäht.

Das mache ich nächstes Mal (das es bestimmt geben wird) nicht mehr, denn das Absteppen der zweiten Reissverschlussseite bei geschlossener Bodenkante beider Stoffe war  nicht ganz einfach. Alles ging gut, aber anders  vermutlich einfacher und vor allem mit präziserem Ergebnis. Das werde ich probieren. Für das exakte Falten der Tasche vor dem Abnähen der Seitenteile habe ich mir viel Zeit genommen und xmal nachgemessen und nachjustiert.
Überrascht war ich dann letztlich, innen noch eine sichtbare Naht zu haben, die versäubert werden muss. Ein breiter Stoffstreifen statt des etwas schmaleren Nahtbandes wäre die bessere Alternative. Aber das war es dann auch schon. Die Arbeit lag auf links, schmal und fein gefaltet.
Zum Auffalten der Tasche ist der Anleitung ein Video beigefügt, das ich leider am PC nicht öffnen konnte. Mit dem Tablet war es möglich - und siehe da, nach ein bisschen Gezupfe und Gerupfe steht die Tasche genauso da, wie ich es mir gewünscht habe:
Stabil und fest wie eine 1! Eine schöne Größe, z.B. als Kosmetiktasche für eine kurze Reise.
Sogar die Haarbürste passt rein. Oder als Projekttasche zum Mitnehmen eines kleinen Strickwerkes, oder, oder .....
Sie  lässt sich platzsparend  klein und schmal zusammenfalten, zum Mitnehmen, als Reservetasche für den Koffer oder die große Tasche. Variabel und schön. Und schnell auf-ge-popt. 
Zusammenfassend: Ich bin sehr zufrieden und schleiche immer wieder um die Tasche rum,
weil sie mir so gut gefällt.

Dienstag, 20. Februar 2018

Angefixt...

Ich hoffe nun doch sehr, dass dieser elende Grippevirus endlich auf Nimmerwiedersehen verschwindet und ich endlich, endlich wieder mal so richtig in Schwung komme, vor allem wieder mit ganzer Kraft der Arbeit nachgehen kann, vor allem der im Beruf.
Lust auf was Neues im Kreativenbereich hätte ich auch. Ich nehme es mal als gutes Zeichen.
Angefixt haben mich so manche Näh-und Stoffprojekte, die ich in den letzten Tagen auf diversen Blogs gesehen habe.
Ich hab ein bisschen überlegt, Schachteln durchgeschaut, sortiert und rausgekramt....

Auf jeden Fall ein bisschen Taschennähen, beim Taschenspieler4SewAlong. Nicht umsonst habe ich mir zu Weihnachten nach dem grandiosen Adventskalendernähprojekt "Strandläufer"
das Ebook geschenkt - und noch nix draus genäht.
Die Pop-Up-Tasche ist als erste dran.
Vielleicht aus diesem schönen Fundstück, der Rest vom Giraffenstoff, den ich vor zwei Jahren in Weimar gekauft habe.
Sehr, sehr reizt mich auch ein Quilt-Along, z.B. "6 Köpfe - 12 Blöcke".
Hier zeige ich ein Probestück, den Februarblock.
Keineswegs ein einfacher Logcabin. Wer genau hinschaut, sieht das eine geteilte Naht da sein muss. Bright Hopes nennt sich das Muster, das ich bisher nicht kannte.
Hier ist die Anfertigung dieses Block sehr genau beschrieben. Alles ging gut und passt. Nur die Fertigmaße stimmen nicht, was daran liegt, dass ich keinen inch-Nähfuß habe. Den müsste ich mir also noch besorgen, um den Quilt nähen zu können.
Vielleicht verwende ich das Probeblöckchen als Verzierung für eine Tasche. Mal sehen,
was dann weiter wird.
Da wären ja auch noch die vielen, vielen Anregungen und Projekte, die ich so ungefähr einmal in der Woche bei Martina bewundere....

Montag, 19. Februar 2018

Spätwinter im Wald und am See...

Ganz anders zeigten sich Wald und See gestern.
Der Blick nach oben zeigt den Wald wie ein gotisches Gewölbe,
Bäume wie Pfeiler, filigran und durchlässig.... und doch wie ein schützendes Dach.
Die Wege, zwischenzeitlich hart gefroren, nun wieder aufgetaut, matschig, kaum begehbar.
Das zarte Gelb der Weidenblüten wird markant in all dem Grau und Weiß und Dunkelbraun.
Die Bäume... nicht klar strukturiert, sondern behangen mit einem Mantel aus Schnee.
Der Himmel... grau und trüb, eine gedämpfte Atmosphäre.
Und dann der See... nebelgrau, Schnee, Rauhreif...

und schließlich dieses Traumpaar, ganz in Weiß; Weiß wie Schnee...
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.







Sonntag, 18. Februar 2018

Im Wald...

Vor knapp zwei Wochen habe ich einen schönen Spaziergang im Wald gemacht; eine Stunde zum Fotografieren und Genießen.
Direkt danach fühlte ich mich elend und krank, Grippe, Komplikationen, bis heute fühle ich mich noch nicht fit und wohl.
Auch heute war ich im Wald und am See. Davon zeige ich Fotos, morgen oder heute abend.
Nun aber zu den Bildern, die ich schon längst zeigen wollte.
Ein Waldstück ganz in der Nähe, mit alten, großen, hohen Bäumen....
... und auch mit Bäumen, die Opfer der beiden großen Stürme im Januar wurden.
 Bei allem Erschrecken über die Macht der Natur, finde ich es doch faszinierend,
wie nun sichtbar wird, was bisher verborgen war...

 innendrin und hoch oben.


Freitag, 16. Februar 2018

Freitagsblumen....

Anlässlich einer Gratulation zum Studienabschluss wollte ich ein sehr eleganten Strauß.
Im örtlichen Blumenladen wurde ich wie immer fündig.

Eine rote Lilie, eine vanilleweiße Rose (ach, wie Eiskrem...),
nur ganz wenig Grün und ein langer stabiler rötlicher Zweig...

Genau so habe ich es mir vorgestellt.
(und mich einen halben Tag lang selber an diesem Anblick erfreut....)

JURISTISCHES - Haftungsausschluss und Datenschutz / Impressum

Haftung für Inhalte


Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt.
Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte
können wir jedoch keine Gewähr übernehmen.


Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für
eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht
verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu
überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige
Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der
Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon
unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem
Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei
bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte
umgehend entfernen.


Haftung für Links


Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren
Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese
fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte
der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der
Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung
auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige
Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente
inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte
einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen
werden wir derartige Links umgehend entfernen.


Urheberrecht


Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten
unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Beiträge Dritter sind als solche
gekennzeichnet. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und
jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen
der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads
und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen
Gebrauch gestattet.


Die Betreiber der Seiten sind bemüht, stets die Urheberrechte anderer
zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.


Datenschutz


Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name,
Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich
stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist,
soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.


Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B.
bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann.
Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht
möglich.


Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten
durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter
Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen.
Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte
im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails,
vor.


Quelle: eRecht24.de - Rechtsberatung von Anwalt Sören Siebert

Da ich zum Impressum verpflichtet bin, geschieht dies hier:
Ingrid Schiller - Albstr. 11 - 73066 Uhingen

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keinerlei Werbung wünsche, insbesondere keine Telefonwerbung, egal zu welchen Zeiten. Gegen Missbrauch meines Impressums werde ich vorgehen und im Extremfall auch meinen Blog nichtöffentlich betreiben oder ganz schließen.